Montag, 4. November 2013

Scharfes Süppchen


Gestern Abend haben wir uns nach einem doch recht stürmischen und regnerischen Herbstsonntag ein leckeres Kürbissüppchen schmecken lassen. 
Die Zutaten hatte ich alle im Haus, denn die Kürbisse warteten schon länger auf ihre Verarbeitung. 


Zutaten für 6–8 Personen:
  • 2 Hokkaidokürbisse (ca. 1 kg)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 mittelgroße Möhren
  • 4 Kartoffeln
  • 2 rote Chilischoten
  • 1 Stück (ca. 30 g) Ingwer
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Gemüsebrühe (instant)
  • je 2 EL Walnusskerne und KürbiskerneS
  • 250 g Crème fraîche 




 Zubereitung 
von 
Spicy Kürbissuppe

Kürbis in Spalten schneiden, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. (Hokkaido muss nicht geschält werden.) Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Chili längs einschneiden, entkernen, waschen und fein hacken. Ingwer schälen und sehr fein hacken.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Gemüse, Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Chili und Ingwer darin andünsten. 
1 1/2 l Wasser mit Brühe zugießen, aufkochen und zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln.
 Walnüsse grob hacken, mit Kürbiskernen in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Aus der Suppe 1 Kelle Gemüse herausheben und beiseite legen. Rest in der Suppe pürieren. Hälfte Crème fraîche einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Suppe jeweils mit einigen Gemüsestücken, Rest Crème fraîche und Nüssen anrichten. 



Die Suppe hat wirklich eine gewisse Schärfe, aber wie ich finde, ist sie so  genau richtig. Salz und Pfeffer sind nicht nötig. Wir können sie wirklich empfehlen.

 Dies ist ein weiteres leckeres Kürbissuppenrezept für Katjas 


 Andrea

Kommentare:

  1. Uiiiii die sieht ja köstlich aus.
    Spicy spicy :-)

    Ich wünsche dir einen schönen Montag!

    Alles Liebe
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  2. Für Kürbisrezepte bin ich immer immer immer zu haben. Hört sich total lecker an! Die feine Schärfe ist gut, gerade wenn es draußen kalt wird.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. genau das Richtige bei diesem Wetter.- Ein Kürbis liegt bei mir im Moment auch immer in der Gemüseschüssel.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  4. Das Süppchen sieht lecker aus , und bei dem ollen Wetter kann es auch ruhig etwas würziger sein.
    Danke für das Rezept .
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Ein kleiner Appetitanreger! Die Idee mit den Nüssen finde ich super, das sollte ich auch einmal ausprobieren, ebenso dem Süppchen ein bisschen Chilischärfe zu verpassen!
    Eine schöne Woche für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  6. Boah, lecker!!! Für mich. Meine Jungs würden mich steinigen.
    Aber da ich sicher mal wieder eine Jungsauszeit haben werde, kann ich die natürlich dann nachkochen :-)

    Liebste Grüße & vielen Dank für´s Teilen,
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. lecker, lecker ! der göttergatte (man nennt ihn hier auch "suppenkasper") würde mich sicher noch mehr lieben, wenn ich das mal nachkoche. für mich dann aber ohne Nüsse!
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  8. Hört sich wirklich lecker an. Kürbisse und Supper - dream team. ;) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  9. Mmh, lecker! Kürbissuppe mag ich auch sehr gerne :-)
    LG von Coco

    AntwortenLöschen
  10. Oh lecker liebe Andrea, ich mag Kürbiscremsuppe sehr gerne. Du kochst sie fast so wie ich.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Huhuu liebe Andrea,

    so - jetzt passt alles und jetzt habe ich es auch ausprobiert ;O) ich altes Greenhorn *lach! Ein leckeres Rezept postest du da! Ich mag es gerne mit etwas Biss obwohl ich nicht bissig bin *hahahawortspiellässtgrüßen! Hab gesehen, dass du auch ein Giveaway hast - da nehme ich mal dein Bildchen mit ;O) Find den gewachsten Zapfen toll - hast du den selbst gemacht, dann musst du mir verraten wie das geht!

    Alles Liebe und hab es fein - Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. alle kürbissuppenvariationen sind herzlich willkommen und heiß geliebt!mit ingwer und walnußkernen rückt er gleich nach vorne in der nahckochliste.
    lg, éva

    AntwortenLöschen
  13. Deine Idee die Zutaten für deine Suppe in einer "Glasvase" zu präsentieren find ich total genial! Hab ich noch nie so gesehen!

    Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog. Wenn du Fragen zum Thema "vegan" hast, darfst du mir gern mailen: jessicabader@gmx.net

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  14. Sieht seeeehr lecker aus:-) So ähnlich haben wir diese Woche auch eine gekocht, deine Variante wird bald probiert, besonders die Walnüsse sind genial.
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  15. Scharf kommt bei diesem Wetter richtig gut. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Mhm, lecker, so ähnlich mache ich sie auch!!!
    Allerdings kann ich bei meiner Familie leider nicht damit punkten :(
    Lg, von Annette

    AntwortenLöschen
  17. fein! deine suppe sieht sehr lecker aus!
    toller tipp!
    MERCI!

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Andrea,
    ich liebe Kürbissuppe, aber vorallem den Kokkaido denn da darf man ja die Schale mitkochen welches dann eben die wunderschöne Farbe ergibt.Dein Rezept werde ich gerne ausprobieren und dann auf meinem Blog veröffentlichen.
    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen