Montag, 30. September 2013

Herbst-Zeitlose und Zwetschgen-Zimt-Crumble


Das Rätsel um die geheimnisvolle Blume von gestern, die ich noch nie zuvor gesehen hatte, wie ich aber jetzt weiß, schon oft von gehört hatte, ist gelüftet: Es handelt sich um eine
Herbst-Zeitlose, eine -wie ich jetzt weiß- hochgiftige Pflanze.

Trotzdem finde ich diesen "Herbstkrokus" wunderschön.

Mein Mann hat letzte Woche Pflaumen oder Zwetschgen geschenkt bekommen, so genau weiß ich das gar nicht, ich denke aber eher es sind Zwetschgen.




Ganz viele dieser leckeren Früchte habe ich einfach so nebenbei vernascht, bzw. sie wurden in der Schule von meinen Schülern vernascht. Der Ausdruck  "plum" und "eat a plum"  haben sich daher auch hoffentlich nachhaltig bei ihnen eingeprägt. ;-)

Vor längeren Zeit war mir aber folgendes Rezept aufgefallen und von mir notiert worden und deshalb jetzt auch ausprobiert worden: 

 Zwetschgen-Zimt-Crumble 

Zutaten





95 g Halbfettmargarine 
 
750 g Zwetschgen, ersatzweise Pflaumen   

150 g Weizenmehl   oder auch Dinkelmehl

90 g Zucker   




1 TL Zimt    

Zubereitung
.Backofen auf 180° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) vorheizen. Eine Auflaufform (24 cm x 28 cm) mit 1 TL Halbfettmargarine einfetten.







Zwetschgen waschen, entsteinen, halbieren und dicht nebeneinander in die Auflaufform legen.




  Mehl mit Zucker, restlicher Margarine und Zimt zu Streuseln verarbeiten. Streusel auf den Pflaumen verteilen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind.


 Zwetschgen-Zimt-Crumble nach Wunsch mit Zimtpulver bestäuben, heiß oder kalt servieren.



Wenn in noch warmen Zustand serviert wird, schmeckt eine Kugel Vanilleeis unheimlich lecker dazu, Sahne geht natürlich auch immer. 
Für die, die vielleicht Punkte zählen, rechnen sich bei 6 Portionen für eine Portion 6 PPunkte an. Das Eis müsstet ihr extra rechnen. Ebeso das Eigelb, dass ich hinzugefügt habe um die Konsistenz der Streusel zu verbessern.

Noch mehr Leckereien gibt es montags wie immer bei Glücksmomente


Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    ich wusste es...irgendwas mit Herbst...
    Dein Pflaumenkuchen sieht wunderbar aus und schmeckt bestimmt auch so.
    Hab einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    wow, das sieht aber lecker aus.
    Was hat das mit den Punkten auf sich?
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina!
      Mit den Punkten meine ich die Weightwatchers Punkte.
      Bei 6 Portionen hat eine Portion 6 ProPoints.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Liebe Andrea!

    Schön, dass die Blümchen jetzt auch in Deinem Header zu finden sind! :-)
    Sieht gut aus...ebenso das Rezept! Das macht mir großen Appetit!

    Einen schönen Feiertag für Dich!

    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  4. Mit Pflaumen kann ich das noch nicht, sieht aber köstlich aus :-)

    AntwortenLöschen